New PDF release: Antifeminismus im Zeitungsdiskurs von 1980 - 2013:

By Sandra Kiepels

ISBN-10: 3842883560

ISBN-13: 9783842883567

Antifeministische Denk- und Argumentationsmuster sind – entgegen dem weitverbreiteten Glauben, Feminismus und Emanzipation seien überholt und eine vollständige Gleichstellung von Mann und Frau schon erreicht – noch lange nicht überwunden. Dies zeigt auch die Zeitungsdebatte von 2012/2013 über die Einführung einer Frauenquote: Hier wurden vor allem in konservativen Zeitungen adverse Frauenbilder reaktiviert und antifeministische bis frauenfeindliche Argumente ins Feld geführt. Die dabei verwendeten Argumentationsstrategien haben culture: Bereits in den 80er Jahren beobachtete Faludi einen „Backlash“, der sich auch in der Zeitungsberichterstattung niederschlug, und antifeministische Argumente wieder in den gesellschaftlichen Diskurs einführte. Über die 'Political Correctness' – Debatte in den 90er Jahren etablierten sich entsprechende Argumentationsstrategien auch im deutschen Diskurs, wo sie fortwährend weiter reproduziert und aktualisiert wurden. Der Erfolg dieses Prozesses kann auch im antifeministischen Ton der 'Gender Mainstreaming'-Debatte 2006 beobachtet werden.
Ziel dieses Buches ist es, die Etablierung, die Entwicklung und den Erfolg dieser antifeministischen Diskursstrategien im Zeitungsdiskurs aufzuzeigen. Als theoretische Grundlage dienen die Thesen Michel Foucaults über den Diskurs und die darin enthaltenden Machtverhältnisse; dabei folgt die verwendete Methode Siegfried Jäger und der Duisburger Diskurswerkstatt. Im ersten Teil dieses Buches werden die in den oben genannten Debatten verwendeten antifeministischen Diskursstrategien herausgearbeitet und untersucht. Der zweite Teil dreht sich um die Berichterstattung über die Frauenquote. Hier wurden insgesamt über one hundred forty Artikel aus sieben verschiedenen Zeitungen analysiert und ausgewertet. Die so entstandene diachrone Untersuchung umfasst einen Zeitraum von 30 Jahren und zeigt auf, wie antifeministische Diskursstrategien immer wieder produziert, reproduziert und aktualisiert werden und dabei nicht nur den gesellschaftlichen Diskurs, sondern auch die Einstellung zu feministischen Themen, wie beispielsweise der Frauenquote massiv prägen.

Show description

Read Online or Download Antifeminismus im Zeitungsdiskurs von 1980 - 2013: Untersuchung und Vergleich der antifeministischen Diskursstrategien in den Zeitungsdebatten über den ... und die Frauenquote (German Edition) PDF

Best society & social sciences in german_1 books

Deskriptive Statistik: Eine Einführung in Methoden und by Helge Toutenburg,Christian Heumann,Michael Schomaker,Malte PDF

Die Statistik gilt als schwieriges Feld, auch wenn statistische Verfahren in vielen Bereichen, in der Wirtschaft aber auch in den Natur- und Sozialwissenschaften eingesetzt werden. Das Buch liefert eine didaktisch ausgefeilte und anwendungsbezogene Einführung in die Methoden der deskriptiven Statistik und Datenanalyse.

Was ist eine Smart City?: Betriebswirtschaftliche Zugänge - download pdf or read online

Dieses Fachbuch beschreibt die zentralen Herausforderungen, mit denen sich Städte konfrontiert sehen und zeigt Ansätze, welche Handlungsoptionen sich den Städten aus Sicht des Städtemanagements bieten. Angesichts der in Deutschland und weltweit zu beobachtenden steigenden Urbanisierung ist die Auseinandersetzung mit shrewdpermanent towns ein zentrales gesellschaftspolitisches Thema.

Download e-book for kindle: Dein Praktikumscoach: Basics und Survival-Tipps für das by Ilona Esslinger-Hinz

Studierende berichten im Anschluss an ihr Schulpraktikum immer wieder, dass sie sich im Vorfeld mehr Informationen zum Ablauf und zu den Grundlagen gewünscht hätten. Dieser Ratgeber zeigt beispielhaft, wie guy sich auf das Schulpraktikum vorbereiten kann – vom Ankommen in der neuen Schule über grundlegende Unterrichtsmethoden bis hin zu einem effektiven Zeitmanagement.

Download PDF by David Grann,Henning Dedekind: Das Verbrechen: Die wahre Geschichte hinter der

In den 1920ern hatten nicht die Bewohner von ny oder Paris das höchste Pro-Kopf-Einkommen: die reichsten Menschen der Welt waren die Osage-Indianer im amerikanischen Bundesstaat Oklahoma. Das karge Land, das ihnen als Reservat zugewiesen worden warfare, barg gigantische Ölvorkommen, die ihnen ein Leben in ungeahntem Luxus ermöglichten.

Extra info for Antifeminismus im Zeitungsdiskurs von 1980 - 2013: Untersuchung und Vergleich der antifeministischen Diskursstrategien in den Zeitungsdebatten über den ... und die Frauenquote (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Antifeminismus im Zeitungsdiskurs von 1980 - 2013: Untersuchung und Vergleich der antifeministischen Diskursstrategien in den Zeitungsdebatten über den ... und die Frauenquote (German Edition) by Sandra Kiepels


by John
4.3

Rated 4.18 of 5 – based on 35 votes